• Sie befinden sich: \
  • Home >
  • Aktuelles/Presse

Herbstgremiensitzungen der VKA vom 14. bis zum 16.11.2018 in Hamburg

(vom 28.11.2018)

In der vorvergangenen Woche haben die Herbstgremiensitzungen der Geschäftsführerkonferenz, des Präsidiums und die Mitgliederversammlung vom 14.11. bis 16.11.2018 stattgefunden, in denen eine Vielzahl an verbandspolitischen und tarifrechtlichen Themen debattiert worden sind.

 

Nach Analyse der zurückliegenden Tarifrunde 2018 und einer Debatte in der VKA-Mitgliederversammlung zu der Frage, inwiefern eine Optimierung der Verbandsarbeit des Bundesverbandes vorangetrieben werden kann, wurde diesbezüglich eine Kommission unter Leitung des Vizepräsidenten der VKA, Herrn Oberbürgermeister Marcel Philipp, eingesetzt. Weiteres wichtiges Thema in der VKA-Mitgliederversammlung war u.a. die Vorbereitung der anstehenden Tarifrunde mit dem Marburger Bund für Ärzte an kommunalen Krankenhäusern, welche am 21.02.2019 beginnen wird.

VKA-Mitgliederversammlung am 16.11.2018 in Hamburg; v.l.n.r.: Vizepräsident Marcel Philipp, Präsident Dr. Thomas Böhle, VKA-HGF Klaus Klapproth, VKA-GF Dirk Reidelbach

Neben weiteren inhaltlichen Einzelthemen ging - aufbauend auf den Erfahrungen mit der bis 2004 bestehenden Verhandlungs-gemeinschaft von VKA, Bund und Ländern - eine wichtige Initiative der VKA-Mitgliederversammlung dahin, in der Zeitschiene wieder eine verstärkte strategische Zusammenarbeit mit Bund und Ländern anzustreben. Eine weitere wichtige strategische Ausrichtung der VKA-Mitgliederversammlung erfolgte zu der Fragestellung der Digitalisierung bei kommunalen Arbeitgebern. Hier sollen in einer Arbeitsgruppe, bestehend aus ehrenamtlichen Vertretern aus allen kommunalen Spartenbereichen sowie hauptamtlichen Vertretern aus den Kommunalen Arbeitgeberverbänden, die Auswirkungen der Digitalisierung aus  arbeits- und tarifrechtlichem Blickwinkel analysiert und etwaige Anforderungen an den Gesetzgeber diskutiert werden. Berichte über gesetzgeberische Themenstellungen und europäische Entwicklungen rundeten den inhaltlichen Teil der Mitgliederversammlung ab.

Angesichts seines Wechsels im Hauptamt aus dem Personaldezernat zum Chef des Kreisverwaltungsreferats der Stadt München hat Herr Dr. Thomas Böhle erklärt, sich nicht mehr für die satzungsmäßige Amtsperiode von drei Jahren zur Wahl zu stellen.

Er hat gleichzeitig aber seine Bereitschaft erklärt, amtierend bis zur nächsten VKA-Mitgliederversammlung zur Verfügung zu stehen. Im Rahmen der von der VKA-Mitgliederversammlung durchgeführten Wahlakte wurden sodann - jeweils einstimmig - Herr Oberbürgermeister Marcel Philipp (Stadt Aachen) zum ersten stellvertretenden Präsidenten, Herr Landrat Michael Harig (Landkreis Bautzen) zum zweiten stellvertretenden Präsidenten der VKA und Herr Vorstand Norbert Graefrath (RheinEnergie) und Herr Vorstand Dr. Michael Schulte (Sparkasse Vest-Recklinghausen) zu weiteren Stellvertretern des Präsidenten gewählt.

Teilnehmer des KAV NW; v.l.n.r.: Bertram Müller, Prof. Dr. Thomas Hoffmann, Dr. Bernhard Langenbrinck, Dieter Rehfeld, Manfred Kossack, Matthias Löb, Werner Overkamp

Einen wesentlichen Beitrag zu den sachorientierten, wegweisenden und jeweils einmütig gefassten Beschlüssen der VKA-Mitglieder-versammlung haben die hervorragenden Rahmenbedin-gungen der Tagung geleistet, für die in diesem Jahr organisatorisch die Arbeitsrechtliche Vereinigung Hamburg in ausgezeichneter Art und Weise mit dem gesamten Geschäftsstellenteam unter Leitung des Geschäftsführers Herrn Urban Sieberts und der Ehrenamtlichen Vertreterin, Frau Senatsdirektorin Bettina Lentz, Sorge getragen haben.

zurück