• Sie befinden sich: \
  • Home >
  • Aktuelles/Presse

Sozialpartner würdigen Aufgabe und Bedeutung der Zusatzversorgung des öffentlichen Dienstes Festakt zum 75-jährigen Bestehen der Zusatzversorgungskasse der Stadt Köln

(vom 14.09.2018)

Anlässlich der Festveranstaltung zum 75-jährigen Bestehen der Zusatzversorgungskasse der Stadt Köln am 14. September 2018 sind in Redebeiträgen der Oberbürgermeisterin der Stadt Köln, Frau Henriette Reker, des Kassenleiters, Herrn Stadtdirektor Dr. Stefan Keller, des Vorstands der Arbeitsgemeinschaft der kommunalen und kirchlichen Versorgungseinrichtungen, Herrn Reinhard Graf sowie des Geschäftsführers der Zusatzversorgungskasse, Herrn Thomas Blaeser, Aufgabe und Bedeutung der betrieblichen Altersversorgung im Allgemeinen und der Zusatzversorgungskasse der Stadt Köln im Besonderen umfassend gewürdigt worden. Aus Sicht der Sozialpartner haben der Hauptgeschäftsführer des KAV NW, Herr Dr. Bernhard Langenbrinck, und der Bezirksgeschäftsführer des ver.di-Bezirks Köln-Bonn-Leverkusen, Herr Daniel Kolle, anlässlich der Festveranstaltung nochmals die wichtige Rolle der tarifvertraglich geregelten Zusatzversorgung insbesondere in Zeiten des demografischen Wandels unterstrichen

Sowohl Herr Dr. Langenbrinck als auch Herr Kolle wiesen in ihren Redebeiträgen einvernehmlich darauf hin, dass die betriebliche Altersversorgung im öffentlichen Dienst auch weiterhin eine unverzichtbare Bedeutung für die Alterssicherung der Beschäftigten einnehmen werde. Angesichts des sich verstärkenden demografischen Wandels und des sich hieraus ergebenden zunehmenden Arbeitskräftebedarfs bei kommunalen öffentlichen Arbeitgebern stelle die Zusatzversorgung einen wichtigen Punkt im Rahmen der Personalgewinnungsstrategien kommunaler Arbeitgeber dar.
Gerade in Zeiten eines absinkenden Rentenniveaus in der gesetzlichen Rentenversicherung nehmen Stellenwert und Bedeutung der Betrieblichen Altersversorgung weiter zu. Neben den Zusatzversorgungseinrichtungen selbst ist es, auch hierauf wiesen Herr Dr. Langenbrinck und Herr Kolle in ihren Redebeiträgen jeweils hin, insbesondere auch Aufgabe der Sozialpartner die Vorteile der tarifvertraglich gestalteten Zusatzversorgung ausreichend deutlich herauszustellen.
Hinsichtlich der von der Zusatzversorgungskasse der Stadt Köln herausgegebenen Festschrift und den dort u.a. enthaltenen Grußworten der Sozialpartner wird zur weiteren Information auf beigefügten Link verwiesen:
https://www.stadt-koeln.de/mediaasset/content/pdf1100/zvk-festschrift_bfrei.pdf

 

zurück