• Sie befinden sich: \
  • Home >
  • Aktuelles/Presse

Tarifpartner im Gespräch

(vom 19.08.2016)

Meinungsaustausch des KAV NW-Vorsitzenden, Oberbürgermeister Marcel Philipp, mit dem dbb tu Verhandlungsführer auf der Bundesebene, Willi Russ, und komba nrw Vorsitzenden, Andreas Hemsing

Am Freitag, dem 19. August 2016, haben sich der Vorsitzende des KAV NW, Herr Oberbürgermeister Marcel Philipp, und HGF Dr. Bernhard Langenbrinck mit dem dbb tu Verhandlungsführer auf der Bundesebene, Willi Russ, und dem komba nrw Vorsitzenden, Andreas Hemsing, zu einem Meinungs- und Erfahrungsaustausch zu arbeits- und tarifrechtlichen Fragestellungen getroffen.

v.l.n.r: HGF Dr. Bernhard Langenbrinck, Oberbürgermeister Marcel Philipp (Vorsitzender des KAV NW), Andreas Hemsing (Vorsitzender komba nrw), Willi Russ (2. Vorsitzender dbb beamtenbund und tarifunion) Foto: Stadt Aachen - Nadine Jungblut

Zu Beginn des Gesprächs wurde nochmals eine Einschätzung zu den Auswirkungen des Ergebnisses der Tarifrunde 2016 vorgenommen. Hierbei wies Herr Oberbürgermeister Philipp, auch aufgrund seiner Funktionen im Deutschen Städtetag und beim Rheinischen Sparkassen- und Giroverband, auf die spartenspezifischen Auswirkungen bei den Kommunen einerseits und den kommunalen Unternehmen andererseits hin.

Alle Gesprächsteilnehmer teilten einheitlich die Einschätzung, dass es wichtig gewesen sei, das mit der Tarifrunde 2016 gegebene Zeitfenster für eine Schlussverständigung zur neuen Entgeltordnung für den kommunalen öffentlichen Dienst zu nutzen.

Vor dem Hintergrund der Technisierungsprozesse in der Arbeitswelt und der zunehmenden Digitalisierung (Stichwort: Arbeit 4.0), die sich z.B. nicht nur im Bereich der Krankenhäuser, der Sparkassen und des Nahverkehrs, sondern in allen kommunalen Sparten in NRW vollziehen, wurden beidseitig erste Einschätzungen zu den denkbaren arbeits- und tarifrechtlichen Auswirkungen vorgenommen.

Die Bedeutung der Stadt Aachen in der länderübergreifenden europäischen Region (Euregio) bot im Weiteren nochmals Anlass, in dem Gespräch auch auf die Bedeutung europäischer Entwicklungen einzugehen.

Foto: Stadt Aachen - Nadine Jungblut

Schließlich wurde mit der Unterschrift unter den 9. Änderungstarifvertrag zum TVöD-NRW mit der dbb tu das neue Eingruppierungsverzeichnis für die gewerblich technischen Beschäftigten (= Arbeiter) in NRW unter Dach und Fach gebracht.

(vgl. hierzu auch die Verbandsinformation vom 15.08.2016)

zurück