• Sie befinden sich: \
  • Home >
  • Aktuelles/Presse

Vorstand des KAV NW lehnt den von den Gewerkschaften geforderten Sockelbetrag ab - Fortsetzung der Tarifverhandlungen am kommenden Montag

(vom 27.03.2014)

Wuppertal. In der heutigen Sitzung des Vorstandes des KAV NW ist der Sachstand nach der ersten und zweiten Verhandlungsrunde im öffentlichen Dienst erörtert worden. Der Vorstand hat die Entgeltforderungen der Gewerkschaften als nicht finanzierbar bewertet.

Insbesondere der allgemein geforderte Sockelbetrag in Höhe von 100 Euro sowie der ausschließlich für den kommunalen Nahverkehr geforderte "Zusatzsockel" in Höhe von 70 Euro werden abgelehnt.

Eine Einigung in der nächsten Verhandlungsrunde erfordert eine nachhaltige Bewegung bei den Gewerkschaften.

Die Presseinformation des KAV NW vom heutigen Tage finden Sie hier.

zurück