• Sie befinden sich:
  • Home
  • Aktuelles

Vereinbarung einer gemeinsamen Initiative zur Fachkräftesicherung und -Qualifizierung für die Wasserwirtschaft in Nordrhein-Westfalen

(vom 08.07.2019)

Speziell für den Bereich der Wasserwirtschaft ist auf Initiative des Ministeriums für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes NRW eine Kampagne auf den Weg gebracht worden, um insbesondere dem drohenden Fachkräftemangel im Bereich der Wasserwirtschaftsbranche gegenzusteuern. Hierzu ist im Rahmen der DWA-Landestagung am 3. Juli 2019 eine Vereinbarung über die Initiative zur Fachkräftesicherung und -qualifizierung von den beteiligten Akteuren unterschrieben worden.

Für den KAV NW war der Vorsitzende des Unterausschusses im Bereich der Wasserwirtschaft, Herr Raimund Echterhoff, vor Ort mit dabei. Mitunterzeichner waren im Weiteren u.a. für die VKA-Landesgruppe Nordrhein-Westfalen, Herr Prof. Dr. Thomas Hoffmann (zugleich stellv. Vorsitzender des KAV NW-Gruppenausschusses für Versorgungsbetriebe und Flughäfen) und für die agw-Arbeitsgemeinschaft Wasserwirtschaftsverbände e.V., Herr Karl-Heinz Brandt (zugleich stellv. Vorsitzender des KAV NW-Unterausschusses für Wasserwirtschaftsbetriebe).

Raimund Echterhoff

Hierzu Raimund Echterhoff: “Die Gewinnung qualifizierten und ausreichenden Fachpersonals stellt eine wichtige Herausforderung für die Personalpolitik der Unternehmen in der Wasserwirtschaft dar. Insofern spricht die auf den Weg gebrachte gemeinsame Initiative zur Fachkräftesicherung und –qualifizierung ein wichtiges Anliegen an und unterstützt die vielfältigen Maßnahmen zur Personalgewinnung, Personalentwicklung und Qualifizierung, die bereits aktuell von den kommunalen Unternehmen in der Wasserwirtschaft verfolgt werden.“

 

Der KAV NW will als Unterstützer der Fachkräfteinitiative für die Wasserwirtschaft neben den anderen Beteiligten auch als Sprachrohr und Multiplikator dieser Initiative dienen.

Foto: DWA Landesverband NRW, Maike Usadel
zurück

Mitglieder Login

Jahresbericht 2017/2018